Header Image
David Readman – Jahrgang 1970...

in Burnley, einer kleinen Stadt im Norden Englands, geboren und stammt aus einer Familie, die in der Geschichte des Kohle-Bergbaus verwurzelt ist. Schon früh zeichnete sich ab, dass er sein Leben der Musik widmen möchte und gründete verschiedene Bands wie ALANDER, SIXMYTH oder SPLATTERPUNK.

Es dauerte nicht lange, bis er Anrufe aus ganz Großbritannien erhielt. Dies führte schließlich zu einem Vorsprechen und Jobs bei Adrian Smith (IRON MAIDEN), dann Solo, Thomas McRocklin (VAI-ähnlicher Virtuose) und einem Umzug nach London mit MISHA CALVIN.

Der 17. Juni 1994 ist der Tag, an dem sich Davids Leben, wie er es bisher kannte, für immer ändern würde! Er flog zu einem Kennenlerntermin mit den europäischen Hardrockern PINK CREAM 69 nach Deutschland, deren Sänger Andi Deris zu HELLOWEEN wechselte. David war erfolgreich bei seinem Vorsprechen und hatte das Gefühl, endlich die Band entdeckt zu haben, nach der er sich so lange gesehnt hatte. PINK CREAM 69 war auch eine Band, die sein Talent sofort erkannt hat. Mit der Unterzeichnung eines Plattenvertrags mit Sony Music im November 1994 und einer Reise nach Amerikanur wenige Tage später, um seine erste PC69-Platte „Change” mit in Kalifornien aufzunehmen, ging es für David rasend schnell in die Profi-Welt der Musik.

Bis zum heutigen Tag ist er Mitglied bei den Pinkies.

Es folgten parallel unzählige Projekte, wie „Pendulum of Fortune”, „ALMANAC”, „TANK” oder auch „ZAR”. Bis heute spielt er auch immer gerne mit Thomas Blug‘s „VOODOO CIRCLE“ zusammen.

Seine Solo-LP „David Readman“ veröffentlichte er vor einigen Jahren, darauf sind 15 eigene Titel zu finden.

Vitek Spacek lernte er vor 7 Jahren, also 2013 kennen. Es entwickelte sich eine außergewöhnliche Freundschaft, die weit über den musikalischen Horizont hinaus geht. So entstand aus einer Laune heraus ein neues Projekt, das sich Vitek and Friends nannte. Immer öfter kam David nach Deutschland, um mit Vitek zu musizieren.

Im Herbst 2017 spielten die jetzigen PF-Mitglieder in Vitek‘s Heimatstadt Calw zum ersten Mal zusammen und alle waren sich schnell einig: Die Musik von Deep Purple, Whitesnake und Co. (David hatte schon mit Mitgliedern von Whitesnake, Steamrolla auf der Bühne als Leadsänger gestanden) schrie nach einer festen Besetzung - die „PURPLE FAMILY” war geboren.

Bis heute sind die Musiker mit David Readman als Leadsänger unterwegs und produzieren gerade eine CD, die auch eigene Stücke u.a. von David enthält.

Zu Recht kann man David Readman als einen der besten Rocksänger Europas bezeichnen. Von hart bis zart - sein Stimmumfang ist gewaltig und
unverwechselbar.

 

Vitek Spacek – Jahrgang 1961...

1961 in der Tschechei geboren und in Deutschland aufgewachsen, ist Gründer und Eigentümer der modern school of music.
www.msm-calw.de

Er unterrichtet sowohl E- als auch akustische Gitarre. Darüber hinaus ist er als Produzent tätig (MAVIT Records).

Er studierte an der renommierten Musikhochschule Musicians Institute in Hollywood, Kalifornien, 1987 Abschluss als Diplom Rock-Gitarrist

Er studierte unter anderem bei Paul Gilbert (Mr. Big), Jeniffer Batten (Michael Jackson), Scott Henderson, Frank Gambale, Norman Brown, Keith Wyatt und Joe Diorio.

Danach folgte eine lange Studio- und Live-Arbeit, bis er schließlich 1996 die modern school of music in Calw gründete. www.msm-calw.de

Vitek Spacek kann auf eine Reihe von Projekten zurückblicken: Steeler -  (Nachfolger von Axel Rudi Pell) Craaft - (LP,CD und MC „No tricks just kicks“, weltweit bei RCA erschienen), produziert von Erwin Musper (Scorpions, Aerosmith, Van Halen, Def Leppard etc.) Mr. Perfect - (CD
„Fasten Seatbelts‘) produziert von Will Reid Dick (The Who, Thin Lizzy, Motoerhead etc.) Vorprogramm von Status Quo, Magnum, Meat Loaf, Whitesnake, Huey Lewis & The News, Pride & Glory, Krokus, Gotthardt und Sinner Michigan Mama Fandango - Im Winter 2000 im Vorprogramm von Thin Lizzy Hanselmann-Spacek-Group The electrifying Spacek Blues Band Vitek Spacek & friends Aushilfsgitarrist bei Sinner Vorprogramm von Quiet Riot, Gammy Ray Studioarbeit an der CD INCANTO Gitarrist der Gruppe ENJOY Schleyer-Halle 14.02.04 Boxkampf Krasnici/Sidan Killesberg Oldtimer Show Saisoneröffnung des VfB am 25.07.04

Vitek hat schon immer unterrichtet, zu seinen bekanntesten Schülern zählen:
Peter Fischer (Buchautor bei AMA Verlag) Steffen Seeger, Marc Trinkhaus, Peter Baldrusch (Tourgitarrist von Sodom) Mike Zschpang (Music Store Köln) Udo Gerstenmeyer (Chincilla) Hendrik Böttcher (Sanvoisen, Modern Music School Pforzheim) Gerald Weiland (Modern Music School Pforzheim).

 

 

Christophe Schwarz – Jahrgang 1964...

ist mit der Musik von Deep Purple und Whitesnake groß geworden. Seit seinem 6. Lebensjahr genoss er eine klassische
Klavierausbildung, in der Schule Musik Leistungskurs mit Abschlussprüfung am Klavier beim Abitur.

Danach im Studium immer in diversen Jazz- und Rockformationen unterwegs, seit 2011 bei RISK Classic Rock im Rock-Cover-Bereich und seit 2018 bei der Purple Family
an den Tasten.

Mit der Purple Family geht für ihn ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Jon Lord, mit seinem Hang zur klassischen Musik, die er gerne auch bei Deep Purple zitiert hat, war und ist für Christophe Schwarz immer Wegbegleiter und Vorbild zugleich.

 

 

 

Michael Ott – Jahrgang 1964...

hat die Musik von Deep Purple, Whitesnake oder auch Rainbow quasi mit der Muttermilch aufgesogen. Im Alter von 6 Jahren bekam er seine erste Gitarre von seiner Oma und genoss 10 Jahre klassischen Unterricht. 1972 fiel ihm das Album „Made in Japan” in die Hände und
von diesem Zeitpunkt an war es um ihn musikalisch geschehen.

Er hatte 1979 ein Duo mit einem gleichgesinnten Schulfreund und sie spielten auf ihren Konzertgitarren selbstgeschriebene, schon damals rockig angehauchte Klassikwerke.

Auch spielte er zu dieser Zeit in einem Orchester, welches ursprüngliche, alte Bauernmusik mit Harfe, Zither, Schlagbrett, Gitarre und Flöte spielte.

Sein Studium „Grafik-Design” finanzierte er sich hauptsächlich mit Gitarrenunterricht und kleineren Auftritten, auch als Straßenmusiker.

Währenddessen gründete er mit Frieder Ege 1982 seine Rockband RISK, spielte dort die Leadgitarre und eiferte seinem großen Vorbild, Ritchie Blackmore, nach. Seine außergewöhnlich hohe und druckvolle Kopfstimme setzte er gezielt ein und formte so mit seinen Kollegen einen mehrstimmigen Satzgesang bei ausschließlich eigenen Songs, die so manchen Zuhörer überraschten. RISK wurde 1987 Landesrocksieger. Dort stieg er 1994 auf die Bassgitarre um, auf diesem Instrument ist er genauso zu Hause wie auf seiner geliebten Stratocaster. RISK ist bis heute unterwegs.

Von 2010-2015 war er wieder Gitarrist und auch Sänger bei den Cosmic Banditos.

Mit Gründung der Purple Family 2017 geht auch für ihn eine alte Liebe in Erfüllung. Aus Faszination an dieser grandiosen Musik fanden sich rein zufällig die Mitglieder zusammen, um nach vielen Bands und Projekten endlich IHRE Musik zu spielen, die sie allesamt seit frühester Kindheit verehren und lieben - die Purple Family war geboren.

Bis heute arbeitet er in seiner Werbeagentur, die er vor 25 Jahren gegründet hat.

www.werbeagentur-ott.com